Kloster Banz ehemaliges Benediktinerkloster

Kloster Banz wunderschön hoch über dem Maintal gelegen
Kloster Banz

 

Nur wenige Autominuten vom Landhaus Staffelstein liegt Kloster Banz, ein ehemaliges Benediktinerkloster, weithin sichtbar auf dem Banzberg hoch oberhalb des Maintals und wurde von Leonhard und Johann Dientzenhofer errichtet. Heute beherbergt die einstige Klosteranlage die Bildungsstätte der Hanns-Seidel-Stiftung. Sehenswert sind die Stiftskirche und das Museum. In das innere der Kirche, die zu den wichtigsten des deutschen Barocks gehört, gelangen Sie über eine eindrucksvolle Freitreppe. Bei Führungen können Sie die Kutschenhalle, die Mainterrasse, den prächtigen Kaisersaal und das Fürstenzimmer mit seinem üppigen Stuck besichtigen.

 

Kloster Banz etwas mystisch im morgendlichen Nebel
Kloster Banz im Nebel

 

Bekannt ist das Kloster Banz auch durch das jährlich Anfang Juli stattfindende Liedermacherfestival Lieder auf Banz, das an zwei Tagen vor der Kulisse von Kloster Banz stattfindet. Dabei werden durch die Hanns-Seidel-Stiftung Nachwuchskünstler mit einem Förderpreis ausgezeichnet. 2019 übernahmen am Folgetag die Bamberger Symphoniker in Vollbesetzung die Bühne vor atemberaubender Kulisse. 

 

Kloster Banz hoch oben über dem Maintal
hoch über dem Maintal liegt das Kloster Banz

 

In direkter Nachbarschaft zum Kloster Banz befindet sich der 2006 eröffnete Waldklettergarten Banz bestehend aus fünf verschiedenen Parcours unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. In der Waldschänke am Klettergarten werden kleine Brotzeiten und Getränke angeboten.